24Option – Alle Fakten zum Online Broker

24 Option grosses LogoWer im CFD oder Forex Handel einsteigen möchte, sollte den Broker 24Option nicht ausschließen. Gerade im Bereich der aufgerufenen Kosten spielt 24Option als Online Broker im lukrativen Segment mit. Außerdem punktet 24Option in der Kundenfreundlichkeit, da es mehrere Handelsplattformen gibt.

Einleitung: Viele positive Aspekte / Keine Spur von Betrug

In fast all unseren Tests gehen wir als erstes auf den Sitz bzw. die Regulierungsbehörde ein, welcher der Broker unterliegt und seine Auflagen erfüllen muss. Doch bei 24Option wollen wir vorweg erwähnen, dass es weitaus interessantere Bemerkungen zu erwähnen gibt.
Was uns wirklich positiv auffällt, ist, das 24Option seine Trader und Kunden nicht ins offene Messer rennen lässt. Bevor überhaupt der Handel über 24Option gestattet wird und der Trader mit dem Kauf und Verkauf startet kann, muss er einen Fragebogen ausfüllen. Dem Trader werden also ein paar grundlegende Dinge entlockt, um seinen Risikofaktor einzuschätzen und diesen zu kategorisieren. So müssen also vergangene Erfahrungen an der Börse offengelegt und die finanzielle Situation beschrieben werden. Keine Sorge, es geht dem Broker 24Option in dieser Hinsicht keinesfalls um Spionage oder das Ausspähen seiner Kunden. Vielmehr wurde diese Idee durch den Finanzexperten Alpesh Patel ins Leben gerufen.

Details:

Der Broker 24Option, der schon recht lange im Wertpapiergeschäft tätig ist (um genau zu sein seit 2010) hat sich schon zu Beginn seiner Gründung als Ziel gesetzt, einen umfangreichen Kundenservice zu bieten. So holte er sich recht zügig den Finanzexperten ins Boot und bat ihn um Rat. Mit Patel hat man sich keinen Unbekannten zur Seite genommen. Patel`s Referenzen reichen von der Financial Times bis hin zu Bloomberg, für die er lange Zeit arbeitete. Es war klar, dass Patel in erster Linie eingestellt wurde, um die Kunden zufrieden zu stellen und aus ihnen gute Trader zu machen. Sein hierzu entwickelter Fragebogen stärkt das Vertrauen beider Parteien und lässt den Verdacht auf Betrug schnell schwinden. Dieser Fragebogen vermittelt sofort ein Gefühl von Sicherheit. Ein Broker bei dem man gut aufgehoben ist und nicht über`s Ohr gehauen wird.

Die Hauptniederlassung von 24Option

Des weiteren befindet sich der offizielle Firmensitz von 24Option ebenso wie bei vielen anderen Brokern auch auf Zypern. Mittlerweile wissen Sie, dass es sich hierbei um einen regulierten Bereich Europa`s handelt, der unter Aufsicht der CySEC steht. Diese Finanzaufsichtsbehörde führt das Unternehmen unter der Lizenznummer 207/13. Zypern und die CySEC haben große Erfahrungen mit Brokern solcher Art und erreichen daher bei uns die volle Vertrauenspunktzahl. Jeder Verdacht auf Betrug fällt hier gleich durch das Raster.

MetaTrader 4: Die vertraute Handelsplattform

Mettatrader4Für den Handel bei 24Option bietet der Broker seinen Kunden ganz klassisch den soliden MetaTrader4 an. Der MT4 ist den meisten schon von anderen Brokern her bekannt und daher ein sofort vertrautes Instrument. Die wichtigsten Funktionen des MetaTrader 4 kennt fast jeder Trader auswendig und spart sich dadurch die Einarbeitung in eine völlig neue Software. Wo andere Broker oftmals einen Download ihrer eigenen Software wünschen und den Zwang zur Nutzung laut ihrer AGB sogar vorschreiben, punktet 24Option hier mit der vertrauten Plattform. Wer dennoch gerne auf die eigens für 24Option ausgelegte Software zurückgreifen möchte, kann dies freiwillig gerne tun. Wir empfinden dies als äußerst positiv und vermerken auch an dieser Stelle wieder die volle Punktzahl in Sachen Vertrauen und können keinen Betrug wittern.

Allseits bereite mobile Version des MetaTrader 4

Was hier wirklich positiv auffällt und uns Spaß beim Handeln bereitete, ist die mobile Variante. Auch hier haben Kunden über ihr Handy oder Tablet die Möglichkeit alle Funktionen über den MetaTrader 4 zu bedienen oder aber im Appstore bei Apple für ihre iOS Geräte bzw. im Google Playstore für ihre Android Geräte nach der entsprechenden App zu suchen und diese auf allen Mobilen Geräten zu installieren. Die Wahl der Handelsplattform bleibt den Kunden und Tradern also völlig frei und selbst überlassen. In solch einem Umfang haben wir dies bisher bei keinem anderen Anbieter feststellen können.

Der eigentliche Vorteil aber in Nutzung der freien Software besteht darin, dass der komplette Handel, sei es Forex oder CFD, über alle Schnittstellen gleichermaßen erfolgen kann. So ist der Kauf und Verkauf von Währungspaaren, also Forex, und auch der Handel von CFDs, sprich Contract for Difference beiderseits möglich. Wer also lieber auf die stabilen Währungen wie US Dollar und auch Britische Pfund setzen will und mit diesem Forex typischen Handel vertraut ist, dem sind über den MetaTrader 4 keine Grenzen gesetzt. Aber auch Differenz Kontrakte sind ebenso möglich. Wichtig zu wissen ist, dass nur die Spreads abgerechnet werden und keine Provisionen. Und für beide Investments gelten Hebel in beide Richtungen. Ob nun der Gewinn vervielfacht wird oder aber der komplette Knock-Out droht hängt vom Geschick der Anleger selbst ab.

Gebühren und Kosten bei 24Option

Auch mobile mit dem Smartphone handelnDie Gebühren bei 24Option sind nicht auf den ersten Blick wie bei anderen Handelspartnern ausgelegt. So sind wir hier das erste Mal über Inaktivitäts-Gebühren gestolpert. Will heißen, dass Trader die ein längere Zeit keinen Handel tätigen, mit Kosten „bestraft“ werden. Keine Sorge, diese Gebühren werden erst ab einer Zeit der Inaktivität von mehr als zwei Monaten fällig. Und zwar beginnen die Kosten hier bei 80,- Euro monatlich. Wer noch länger über 24Option nichts handelt kann allerdings auch mit bis zu 200 Euro monatlich zur Kasse gebeten werden. Solche Gebühren sollten Sie nicht zulassen und daher zumindest kleine Investments tätigen. Erwähnenswert in diesem Zusammenhang sei hier der geringe Mindesteinsatz von gerade einmal 25 Euro pro Transaktion. Wir können uns diese Kosten, die bei Inaktivität bzw. stillstehendem Handel erhoben werden nur so erklären, dass sich 24Option Karteileichen und ungenutzte Accounts vom Hals schaffen will und die Kosten zur Säuberung so kompensiert. Denn zudem erhebt 24Option auch eine Wartungsgebühr in Höhe von 10,- Euro monatlich.

Diese Gebühr ist übrigens unabhängig von Ihrem Kaufverhalten und immer fällig. Wie oben schon erwähnt, ist der Mindesteinsatz pro Handlung jedoch mit 25,- Euro sehr gering, weshalb Sie die Inaktivitätskosten nicht anfallen lassen sollten und stattdessen lieber ein risikoreiches Anlageinvest versuchen sollten. Der mögliche Verlust ist weitaus günstiger als die Gebühren selbst.

Auf was setzen?

Tipp: Setzen Sie lieber auf ein risikoreiches Forex oder CFD Invest. Der Gewinn kann nur positiv ausfallen und der mögliche Verlust liegt durch die geringe Mindestsumme von 25,- Euro weit unter den anfallenden Gebühren.

Die Einzahlung wiederum funktioniert wie auch bei allen anderen Brokern über die verschiedensten Kanäle. Fans von e-Geldbörsen können hier allerlei Möglichkeiten nutzen: Von Moneybookers über Giropay und Skrill sind Ihnen hier keine Grenzen gesetzt. Außerdem stehen Ihnen natürlich auch alle konservativen Methoden frei zur Verfügung. Sie können Ihre bestehenden Kreditkarten wie MasterCard und Visa nutzen oder aber Überweisungen (auch Sofortüberweisung.de) nutzen.

Fazit: Betrug oder Empfehlung?

Ist das Betrug 24 Option?Zusammengefasst kann man 24Option als guten Einsteiger Broker bezeichnen. Durch die geringen Mindesteinlagen und die Investitionen und Handlungen, die schon ab 25,- Euro durchgeführt werden, sprechen gerade die Neulinge positiv an. Wo man bei anderen Online Brokern weitaus tiefer in die Tasche greifen muss, kommt einem hier der Broker 24Option schon extrem entgegen. Einzig und allein die Gebühren für fernbleibendes Handeln über den Broker 24Option sollten im Auge behalten werden. Diese Kosten müssen nicht sein.

Durch die Unterstützung des Finanzberaters Alpesh Patel fühlen sich die Anleger allesamt gut aufgehoben und nicht betrogen. Patel berät den Broker 24Option nicht nur in eigenen Dingen, sondern entwickelt Schulungen und Weiterbildungen für die Anleger. Diese Chancen sollten sich Anleger und Kunden von 24Option nicht entgehen lassen. Alle da notwendigen Unterlagen sind in deutsche Sprache abrufbar und kosten keinen Cent extra.

Falls dennoch mal noch offene Fragen bestehen sollten, ist die Hotline jederzeit telefonisch für Sie erreichbar. Das hier arbeitende und ebenso von Alpesh Patel geschulte Personal nimmt sich Ihren Fragen gerne an und berät Sie wo sie nur können.