FXFlat – Broker mit deutschem Hauptsitz

In unserem ausführlichen Test über den Broker FXFlat berichten wir über alle Vor- und Nachteile dieser Handelsplattform, sowie möglichen Verdacht auf Betrug. Wir wollen Ihnen diesen Broker so nahe wie möglich bringen und decken daher alle Zweifel auf.

FxFlat deutscher Broker FrankfurtWas uns sofort positiv stimmt, ist der Hauptsitz von FXFlat. Dieser ist nicht wie fast alle anderen auf Zypern niedergelassen, sondern kann mit einer deutschen Adresse auftrumpfen. So findet man den Broker FXFlat in Ratingen bei Düsseldorf, der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Der Broker, der genaugenommen unter dem Namen FXFlat Wertpapierhandelsbank GmbH firmiert, ist aus der damaligen Vermögensverwaltung Heyder Krüger & Kollegen – besser bekannt als HKK-Invest – entstanden. Auch dieses Unternehmen hatte seinerzeit schon seinen Hauptsitz in Deutschland. Somit gehört dieser Broker zu den wenigen, der nicht über ausländische Behörden reguliert wird, sondern über die inländische Regulierungsbehörde BaFin, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Serviceleistungen in deutscher Sprache

Durch die Hauptniederlassung in Deutschland sind natürlich auch alle Leistungen in deutscher Sprache verfügbar. Will heißen, dass der Broker sein komplettes Angebot von der Handelsplattform, über Seminare und Fortbildungsmöglichkeiten, bis hin zum Kundenservice über Hotline und Kontaktformular in deutsch anbietet. So können Sie bei Fragen und Komplikationen die den Handel betreffen getrost zum Hörer greifen und den deutschen Kundendienst kontaktieren. Wo Sie bei anderen Brokern oftmals nur in englisch beraten werden, stehen Ihnen hier beim FXFlat Broker die deutschen oder zumindest deutschsprachigen Mitarbeiter ständig zur Verfügung.

Darüber hinaus sind natürlich auch alle weiteren Angebote und das Hauptgeschäft in deutscher Sprache vorzufinden. Gehandelt werden kann also über den bekannten MetaTrader 4, aber auch über die komplett auf deutsch übersetzte eigens kreierte Handelsplattform FlatTrader. Wer sich nicht erst in eine neue Software zum Handeln und Traden einarbeiten möchte und auch nicht den Download und die Installation fremder Programme scheut, der kann natürlich wie bei den meisten anderen Brokern über das Webinterface agieren.

Deutsches Swervice und Support TeamDie Vorteile solcher Web Handelsplattformen haben wir schon ausführlich in unseren anderen Tests genannt. Die da wären zum Beispiel die freie Wahl des Browsers. Der User kann also mit dem für ihn vertrauten Firefox, dem Internet Explorer von Microsoft oder aber Chrome auf seine Geschäfte zugreifen. Außerdem ist es dem User möglich sich von überall aus auf der Welt in seinem Portfolio einzuloggen. Das ist gerade im Urlaub oder auf Geschäftsreise ein wichtiger Vorteil, wenn man über fremde Computer / Laptops schnell handeln muss. Zudem sind alle mobilen Geräte zugelassen und ermöglichen den Login über Browser. Wer sein Tablett oder Handy jedoch lieber über eine App steuern möchte, dem steht der Download von der hauseigenen Plattform natürlich hier ebenso zur Verfügung.

Handelsmöglichkeiten

FXFlat ist ein typischer MarketMaker. So werden für den Handel mehr als 120 verschiedene Währungspaare angeboten, die wiederum mit einem maximalen Hebel von 1:200 gehandelt werden können. Dabei beschränken sich die Kosten lediglich auf die engen Spreads, sodass Kommissionen und Provisionen beim allgemeinen Devisenhandel nicht anfallen. Bei den beliebten Forex Majors wie dem Euro oder dem Dollar beginnen die üblichen Spreads übrigens schon bei günstigen und erschwinglichen 0,8 Pips. Ob Sie nun auf die relativ sicheren Stop-Loss und Take Profit setzen oder die etwas heikleren If Done Orders bevorzugen spielt bei den Kosten keine Rolle.

Der allgemeine Handel von CFDs ist grundsätzlich von sämtlichen Kosten befreit so lang sie in Long-Positionen innerhalb eines Tages eröffnet und geschlossen werden. Zudem wird bei Leerverkäufen von CFDs eine Zinsrückstellung gutgeschrieben. Anders verhält es sich allerdings beim Handel von Aktien CFDs. Hier muss der Trader mit etwa zwei Cent pro Aktie und Transaktion berappen.

Der CFD Handel im Detail:

Beim FXFlat Broker haben Sie im CFD Handel mehrere Möglichkeiten Ihre Order auszuführen.
So können Sie beispielsweise per Limit Order im Vorfeld festlegen, dass der CFD zu einem entsprechenden Kurswert automatisch verkauft wird.

CFD Handel bei fxFlatPer Stop Order lassen sich Verluste bequem minimieren oder Gewinne absichern.
Durch die Trailing Stop Order, die einer Form der Stop Loss Order entspricht, wird ein fest definierter Abstand eingehalten.
Im Modus Order Cancels Order werden offene Positionen wie eine herkömmliche Limit Order mit einem absichernden Stop Loss behandelt. Wird die Order ausgeführt, so wird die andere Order auch zeitgleich gelöscht.
Per Parent und Contingent Order werden zwei separate Orders über die wenn/aber Funktion miteinander verbunden. So wird die Contingent Order nur dann ausgeführt, wenn die Parent Order aktiv ist.
Die einzige Option, die weitere Gebühren mit sich zieht, ist die garantierte Stop Loss Order. Hier wird der Stop Loss grundsätzlich nur ab einem bestimmten Niveau ausgeführt.

Kryptowährungen auf FXFlat

fxFlat bietet den Handel von Bitcoin anZwar bietet FXFlat seinen Kunden den Handel von Kryptowährung an, beschränkt diesen allerdings momentan noch ausschließlich auf den Bitcoin. Dieser ist zwar derzeit die meist gehandelte Kryptowährung, aber schränkt das Streuvorhaben der Anleger doch sehr ein. Die Risikominimierung durch die Anschaffung mehrerer verschiedener Kryptowährungen, ist hier leider nicht möglich. Wer sich einzig und allen auf den Bitcoin stürzen möchte, für den ist FXFlat ausreichend. Seien Sie sich allerdings darüber bewusst, dass hier lediglich der CFD, also der Kurswert an sich als Grundlage verwendet wird und keine Kryptowährung oder besser gesagt Bitcoin im eigentlichen Sinne in Ihren Besitz übergeht. Zudem ist der Handel auf wenige Tage limitiert. Für Kurzzeit Trader ist der Handel von Kryptowährungen auf FXFlat daher nicht empfehlenswert. Das ist aber auch schon der einzige Negativaspekt der bei FXFlat erwähnt werden muss. In allen anderen Bereichen kann FXFlat mit vielen Vorteilen auftrumpfen.

Doch wer weiss: Vielleicht baut FXFlat den Handel von Kryptowährungen noch aus und weitet sein Sortiment auf die anderen gängigen Optionen. Sobald auch Ethereum, Ripple, Monero und weitere mit in den Handel integriert werden, unterziehen wir FXFlat einem neuen Test.

Mögliche Kontomodelle bei FXFlat

FXFlat bietet seinen Kunden derzeit eine Vielzahl an verschiedenen Kontomodellen an. Diese sind abhängig von der geleisteten Einzahlung beschränkt auf ihre Funktionen. Starten wir mit dem Demokonto. Dieses bekommen User schon ohne Einzahlung. Lediglich die Anmeldung bei FXFlat ist Voraussetzung. Sobald Ihr Account freigeschaltet ist, können sich sich mit dem Demokonto austoben und das virtuelle Geld in die verschiedenen Optionen anlegen. Hier erlangen Sie ein erstes Gefühl für den Handel von Aktien und Co. Alle Transaktionen lassen sich über die verschiedenen Order Möglichkeiten durchführen. So haben Sie die Wahl zwischen Stop Loss und auch komplizierteren Varianten wie Parent und Contingent Order oder aber auch Trailing Stop Orders. Wir empfehlen Ihnen vorerst mit dem Demokonto zu agieren, um auch die Handelsplattform mit all seinen Funktionen besser kennenzulernen. Denn teilweise sind schnelle Eingriffe erforderlich, in denen Transaktionen wie Käufe und Verkäufe in schnellster Zeit ausgeführt werden müssen. Hier sollten Sie alle Funktionen im Blick haben.

Die Echtgeld Konten sind wie schon gesagt abhängig von der Höhe Ihrer Einzahlung mit den jeweiligen Möglichkeiten ausgestattet. So bekommen Sie beispielsweise bei Einzahlungen bis zu 5.000 Euro ein Standard Konto zugeteilt und Ihnen stehen daraufhin nur limitierte Hebel zur Verfügung. Das sollte allerdings für die Anleger in diesen Finanzsphären auch vorerst reichen und ist nur eine Art Sicherheitsschraube, die sich bei höheren Einlagen verstellen lässt. Wir finden, dass gerade diese Limitierung für Kundenschutz spricht und einen weiteren Beweis von Seriosität darstellt. Betrug oder Absichten von Betrug sind also bei FXFlat nicht erkennbar und nicht wahrzunehmen.

Das Demokonto ist kostenlos und erfordert typischerweise keine Echtgeldeinzahlung. Dem Trader wird eine feste Summe an Spielgeld zur Verfügung gestellt.
Die Echtgeldkonten sind schon ab Einzahlungen von mindestens 200,- Euro zu eröffnen und sind je nach Höhe der Einlage gestaffelt und mit dementsprechend höheren Hebeln und anderen Funktionen versehen.